Kinderbehandlung

 

Seit vielen Jahren behandeln wir Kinder besonders gerne. Ein gesundes Milchgebiss ist Voraussetzung für gesunde bleibende Zähne. Deshalb sorgen wir für eine hochwertige Versorgung der Milchzähne und erinnern die Eltern auf Wunsch regelmäßig an einen Besuch in der Praxis (Recall-System). Viele Eltern zögern lange, bis sie mit ihren Kindern zum ersten Mal zum Zahnarzt gehen. Sie fürchten, dass ihre Kinder durch einen solchen Besuch überfordert sind. Es geht jedoch darum, den Zahnarztbesuch möglichst frühzeitig - schon am Ende des ersten Lebensjahres - als etwas völlig Selbstverständliches kennen zu lernen und durch kurze Kontrollbesuche positive Erfahrungen zu schaffen.

Vertrauen ist die Grundlage einer jeden Behandlung. Dazu gehört erst ein Gespräch über die Interessen des Kindes, z.B. Kindergarten/Schule oder Freizeitaktivitäten. Dann werden alle benötigten Geräte und Instrumente vorgeführt und dem Kind in die Hand gegeben. Fast jedes Kind spielt gerne mal mit dem Luftbläser oder guckt sich selbst im Mundspiegel an. Auf diese Weise ist das Eis meist schon gebrochen und das Kind lässt sich gerne mit dem gerade ausprobierten Mundspiegel in den Mund sehen. Kinder bauen sich Ihre Phantasiewelt auf, in die wir eintauchen und sie verstehen lernen müssen. Wir benutzen deshalb immer eine kindgerechte Sprache. So gibt es bei uns Dinge wie Schlafcreme (Betäubung), Kitzelluft (Luftpuster), Zahndusche (Bohrer), Schlürfi (Sauger) etc.  

Die Eltern können auch helfen.. Sie sollten alles vermeiden, was bei den Kindern Angst auslösen kann. Dazu gehören Begriffe wie ."Bohrer" und "Spritze". Auch gut gemeinte Sätze wie " Es wird schon nicht so weh tun" oder "Du brauchst keine Angst zu haben" schaden eher, denn das Kind denkt ab sofort beim Zahnarzt an "weh tun" und "Angst".

Zu einer modernen hochwertigen Kinderbehandlung gehören die sofortige Versorgung selbst kleiner Defekte und Versiegelungen, da Milchzähne viel anfälliger als bleibende Zähne sind. Außerdem kontrollieren wir regelmäßig die Mundpflege und zeigen, wie man richtig putzt. 

Natürlich erfordert die Behandlung von Kindern mehr Geduld. Aber dann  lassen die Kinder fast immer die Behandlung zu und sind nachher sehr stolz. Natürlich haben sie sich dann die Anerkennung des Zahnarztes und der Eltern verdient. Meist ist es so, dass die Kinder beim zweiten Mal sehr viel entspannter kommen, da sie ja schon wissen, was auf sie zukommt.

Wir wollen zusammen mit den Eltern die Kinder an regelmäßige Zahnarztbesuche gewöhnen. Die Kinder werden später dankbar sein.

 

 

Zur Startseite